Information

Europa-Arbeit

Der Caritasverband für das Bistum Aachen macht sich stark für ein soziales Europa

Europa-Fahne

In den zurückliegenden Jahren haben europapolitische Entwicklungen zunehmend an Bedeutung gewonnen. Die Entscheidungen, die in Brüssel getroffen werden, wirken sich nicht nur auf die Menschen aus, denen sich die Caritas verpflichtet sieht, sondern auch auf die Dienste und Einrichtungen der Caritas selbst. Zur Vertretung seiner Interessen unterhält der Deutsche Caritasverband deshalb eine Hauptvertretung in Brüssel. Das Brüsseler Büro analysiert die europäische Politik, informiert die Caritas in Deutschland über aktuelle Entwicklungen und bringt die Positionen der deutschen Caritas in die Institutionen der Europäischen Union und verschiedene Netzwerke ein. Inhaltliche Schwerpunkte bilden hierbei die Sozial- und Förderpolitik. Der Caritasverband für das Bistum Aachen steht in regelmäßigem Austausch mit dem Brüsseler Büro, um Fragen und Anliegen der regionalen und lokalen Ebenen im Bistum Aachen in die Europa-Arbeit des Deutschen Caritasverbandes [Link: https://www.caritas.de/diecaritas/deutschercaritasverband/verbandszentrale/arbeitsbereiche/europa/europacenterpage] einfließen zu lassen.

Neben dieser klassischen Lobbyarbeit für ein soziales Europa engagiert sich der Caritasverband für das Bistum Aachen in der Euregionalen Ökumenischen Konferenz, die jährlich von evangelischer und katholischer Kirche in der Euregio Maas-Rhein ausgerichtet wird. Die zweisprachige Konferenz rotiert im Grenzgebiet nahe Aachen zwischen Belgien, Deutschland und den Niederlanden und behandelt aktuelle und grundsätzliche soziale und pastorale Themen. In der Begegnung und im Austausch von Belgier/-innen, Deutschen und Niederländer/-innen wird die Idee eines geeinten Europas konkret erfahrbar.