Information

Ein Jahr Neues lernen

Freiwilliges Soziales Jahr bei der Caritas macht's möglich

fsj_gruppe

Junge Menschen wollen Neues erfahren, anpacken, weiterkommen und sinnvoll mit ihrer Zeit umgehen. Der Einsatz für andere, aktive Hilfe für benachteiligte Menschen, Engagement in Umwelt oder Kultur können eigene Stärken an den Tag bringen, die noch unentdeckt sind. Die Chance, selbst bestimmt Lebenszeit zu verplanen, ist für junge Menschen meist nach der Schul- oder Ausbildungszeit gegeben. Das kurz FSJ genannte "Freiwillige Soziale Jahr" bietet die Möglichkeit für junge Menschen im Alter von 16 bis 27 Jahren eine frei gewählte Zeit des sozialen Einsatzes zu gestalten, bei dem sie mit ihrer Persönlichkeit gefordert sind und sich weiter entwickeln können. In der Findungsphase für den eigenen beruflichen Weg ist das FSJ eine hervorragende Gelegenheit aus den Alltag auszubrechen und Neues auszuprobieren. Das FSJ ist ein Lerndienst, der sich seit vielen Jahren bewährt hat und in der sozialen Landschaft nicht wegzudenken ist. Die Teilnehmer/innen sind während ihres Einsatzes sozialversichert, erhalten geregelte Urlaubstage und ein Taschengeld sowie ein umfangreiches Bildungsprogramm. Die meisten Einrichtungen und Dienste der verbandlichen Caritas im Bistum Aachen bieten seit vielen Jahren Stellen für das FSJ an.

Seit mehr als 50 Jahren ist das FSJ in Deutschland etabliert und erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Gedacht und konzipiert ist dieser Freiwilligendienst für junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren. Das FSJ ist gesetzlich geregelt und als Lerndienst definiert. Das FSJ sieht vor, dass es zwischen einem halben Jahr und 18 Monaten dauern darf. Es ist als Möglichkeit für junge Leute gedacht, die sich für einen fest definierten Zeitraum in einem bestimmten Feld des Engagements einbringen und etwas für das Gemeinwohl leisten möchten. Sehr beliebt ist der Dienst als Chance,  zwischen Schule und Ausbildung oder Studium eine persönliche Orientierung zu bekommen und erste Erfahrungen in einem "Arbeitsverhältnis" außerhalb von Schule zu machen. Groß geschrieben wird das Stichwort pädagogische Begleitung. Schon mit Beginn der Kontaktaufnahme wird Wert auf eine gute Begleitung und Unterstützung gelegt, die auch die Einsatzstellen umfasst. Vorgesehen sind sechs Bildungswochen pro Jahr, bei denen die Teilnehmer/innen geschult werden und auch eigene Themen bearbeiten können.

Viele Einrichtungen der verbandlichen Caritas im Bistum Aachen bieten seit vielen Jahren Stellen an, wo junge Menschen ein FSJ absolvieren können. Dazu gehören unter anderem Krankenhäuser, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe, der Flüchtlingsarbeit und in Pflegeheimen, wobei das Spektrum auch Haustechnik, EDV und Fahrdienste umfassen kann.

Die Caritas sucht für Ihre FSJ-Stellen junge Menschen, die sich für andere Menschen oder das Gemeinwohl einsetzen wollen und die diese Zeit als Orientierung für sich nutzen möchten. Die Erfahrung zeigt: Viele FSJler lernen den sozialen Sektor der Berufe kennen und nicht wenige entscheiden sich für einen Berufsweg in die sozialen Berufe.

Interessenten/innen wenden sich an die für die katholischen Einrichtungen im Bistum Aachen zuständige Stelle:
Freiwillige Soziale Dienste im Bistum Aachen e.V.
Sigrid Ophoff
Kamperstr. 24
52064 Aachen
Tel.: 0241/413609-0
Fax: 0241/413609-20
E-Mail: info@fsd-bistum-aachen.de

Weitere Informationen gibt es hier.