Information

Aus dem Verband

Verbandliche Caritas im Bistum Aachen gratuliert Weihbischof Dicke zum Eisernen Priesterjubiläum

Dicke, der am 28. März 1928 in Erfurt geboren wurde, empfing 1952 in Aachen die Priesterweihe. Am 16. Februar 1970 wurde er zum Weihbischof in Aachen ernannt und am 11. April 1970 zum Bischof geweiht. Zum 1. Juni 1977 ernannte ihn Bischof Klaus Hemmerle zum Ersten Vorsitzenden des Caritasverbandes für das Bistum Aachen. Dieses Amt hatte er bis Ende 2004 inne. Bis heute ist der emeritierte Weihbischof der verbandlichen Caritas im Bistum Aachen eng verbunden.

"Wir freuen uns immer wieder, wenn Weihbischof Dicke mit uns im Haus der Caritas Gottesdienst feiert", sagt Diözesancaritasdirektor Burkard Schröders. Dabei mache Dicke immer wieder deutlich, dass der christliche Glaube Orientierung und Antrieb für das Tun der Caritas sei. Dicke habe die Caritas im Bistum Aachen geprägt. "Die verbandliche Caritas in unserer Diözese hat ihm viel zu verdanken. Das Leitbild des Caritasverbandes für das Bistum Aachen trägt seine Unterschrift. Es geht davon aus, dass die Caritas den Menschen vor allem mit seinen Kräften und Möglichkeiten und nicht so sehr mit seinen Defiziten im Blick hat. Für diese Haltung stand und steht auch Weihbischof Dicke", so Schröders weiter.

Quelle: Caritasverband für das Bistum Aachen