Information

Aus dem Verband

Ein Regenbogen als Zeichen der Mitmenschlichkeit: Abschluss und Ehrung des Hospizkurses

Abschlussfeier Hospizmitarbeiter Düren-JülichAbschlussfeier des Hospizkurses (v.l.): Rudolf Stellmach, Michael Schieren, Doris Jenke, Dagmar Amthor, Steffi Vonderstein, Hedy Kick, Gaby Gemünd, Tine L. Quast, Kirsten Teppler, Birgit Kowald, Silvia da Silva, Thomas Feldmann, Lydia Fleischhauer-Fuß, Winfried Zeller, Daniela GroßCaritasverband Düren-Jülich/Ambulanter Hospizdienst

Diakon Winfried Zeller leitete zu Beginn einen feierlichen Wortgottesdienst mit der musikalischen Unterstützung des Musikers Gilbert Behl.

Nach einer Dankesansprache durch den Fachbereichsleiter Rudolf Stellmach überreichten die Koordinatorinnen Dagmar Amthor, Daniela Groß und Tine L. Quast mit herzlichen Begleitworten den Absolventen ihre Zertifikate.

In einem einjährigen Hospizkurs wurden alle Teilnehmer von November 2016 bis Dezember 2017 auf die Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen und den Umgang mit der Trauer von Familien und Freunden mit Hilfe verschiedenster inhaltlicher Module intensiv vorbereitet. Dazu wurden beispielsweise Theorie und Praxis der Wahrnehmung, des Zuhörens und des tieferen Verstehens erarbeitet und erprobt. Eigene Erfahrungen der Hilflosigkeit und der Notwendigkeit, Menschen und Dinge los zu lassen, gehörten ebenso zu den Kursinhalten, wie die Abklärung der Motivation, der persönlichen Grenzen sowie die Beschäftigung mit der Spiritualität und den persönlichen Kraftquellen der elf Kursteilnehmer.

Die gemeinsam verbrachte Vorbereitungszeit auf dieses anspruchsvolle Ehrenamt stelle eine große Bereicherung des eigenen Lebens dar, so das Resümee der Absolventen. Sie konnten ihre Haltungen durch die breitgefächerten Kursthemen festigen. Dies gäbe für die Zukunft mehr Sicherheit im Umgang mit den anvertrauten Menschen.

Der nächste Hospizkurs für den ganzen Kreis Düren startet am Montag, den 5. November 2018. Jeder Interessierte kann sich dazu bereits jetzt beim Caritas-Hospizdienst unter der Telefonnummer 02461/ 622 6100 (mit Anrufbeantworter) voranmelden. Sie erhalten dann eine Einladung zu einem unverbindlichen Einzelgespräch.

Quelle: Caritasverband für die Region Düren-Jülich e.V.