Information

Aus dem Verband

Caritas feiert Richtfest: Haus Christophorus baut neues Gebäude in Herzogenrath-Merkstein

Fünf Erwachsene stehen beim Richtfest um einen Holzbalken, auf dem ein Hammer liegt.Richtfest in Merkstein: Caritas-Vorstand Bernhard Verholen, Zimmermann Manuel Kolb, Bürgermeister Christoph von den Driesch, Landtagsabgeordnete Eva-Maria Voigt-Küppers und Architekt Manfred Hammers (v.l.) freuen sich, dass es am Neubau des Hauses Christophorus zügig vorangeht.RCV Aachen

In Stolberg betreut die Caritas derzeit noch 14 suchtkranke Männer und Frauen. Das Angebot richtet sich an Menschen, die nach meist langjähriger chronischer Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit in der Regel langfristige Begleitung und Unterstützung in einem geschützten Lebensraum benötigen. Aufgrund der Anforderung von höheren baulichen Standards und zur Schaffung von Barrierefreiheit wurde jetzt ein Neubau dringend erforderlich.

Zum fröhlichen Richtfest waren auch Landtagsabgeordnete Eva-Maria Voigt-Küppers und Bürgermeister Christoph von den Driesch erschienen. Dieser hieß die Caritas-Mitarbeitenden herzlich in seiner Kommune willkommen und würdigte in seiner Ansprache, dass die Caritas ihrem Motto "Not sehen und handeln" nachkommt und lobte die Tatkraft des Verbandes.

Vor dem rituellen "Richtspruch" des Zimmermanns beschrieb Architekt Manfred Hammers den intensiven Weg des Planungsverfahrens bis zur der dann sehr zügigen Umsetzung in den vergangenen Herbst- und Wintermonaten. Bauherr Bernhard Verholen dankte allen Planern und Gewerken für die bisherige tadellose Ausführung sowie den Gästen aus Politik und Verwaltung für deren Interesse. Er betonte auch die weitere Notwendigkeit von Verbesserungen in der Wohnsituation vieler Menschen in der StädteRegion. Der Einzug in das neue Haus ist im Herbst 2018 geplant.

Quelle: Caritasverband für die Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land e.V.