Information

Praxisprojekt

Hochalte Menschen sollen möglichst lange daheim bleiben

In den kommenden drei Jahren erarbeiten die Partner des Ende 2016 gestarteten Projekts zunächst Informations-, Schulungs- und Trainingspakete, die für hochalte Menschen das Leben in der eigenen Wohnung leichter, sicherer und lebenswerter machen - gegebenenfalls mit Unterstützung von Angehörigen, Nachbarn und professionellen Diensten.

In einer zweiten Phase werden diese Konzepte gemeinsam mit den Pflegediensten der Caritasverbände in Heinsberg und Mönchengladbach sowie der FAUNA in Aachen mit 120 Seniorinnen und Senioren und deren Familien in der Praxis erprobt. Bewährt sich das Konzept, stünde damit ein wichtiger Baustein für die sozialräumliche Prävention der Pflegebedürftigkeit zur Verfügung, die die Lebensqualität der wachsenden Zahl hochalter Menschen stabilisiert oder gar verbessert. Der Caritasverband beteiligt sich mit diesem Projekt aktiv an den gemeinsamen gesellschaftlichen Anstrengungen, die Auswirkungen des demografischen Wandels rechtzeitig zu bewältigen.

Im folgenden Download finden Sie eine kurze Beschreibung des Projektes. 

Download

PAKT - Präventives Alltagskompetenztraining für Senioren und pflegende Angehörige